15. Deutscher Insolvenzrechtstag

Das Programm ist da – melden Sie sich gleich an!

Auf dem 15. Deutschen Insolvenzrechtstag werden auch im nächsten Jahr wieder viele aktuelle und interessante Fachthemen diskutiert werden!

Wer als Bundesminister für Justiz traditionell über laufende und künftige Gesetzgebungsvorhaben informiert, können wir Ihnen noch nicht sagen, auch wenn die Regierungsbildung bis dahin hoffentlich abgeschlossen ist. Wir kündigen aber gerne an, dass Prof. Dr. Godehard Kayser, der Vorsitzende des IX. Senats am BGH, in bewährter Weise die neueste Rechtsprechung seines Senats erläutern wird. Nach der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Kollegen Horst Piepenburg wird am Donnerstag Vormittag Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt über die Konsistenzprobleme im gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Pflichtenkreis sprechen.

Der Donnerstag Nachmittag widmet sich in fünf Workshops intensiv diesen Themen:

  • Die Eigenverwaltung in der Praxis – mit Qualität zum Erfolg
  • Der Insolvenzplan in den Verfahren der natürlichen Personen - aktueller Stand und Erarbeitung eines Musterplans
  • Bestmögliche Unternehmenssanierung statt bestmöglicher Gläubigerbefriedigung?
  • Der unabhängige Insolvenzverwalter – ein Auslaufmodell?
  • 10 Jahre MoMiG 2018 – wo steht die Gesellschafterfinanzierung heute?

Plenumsvorträge wird es am Freitag geben zur BFH-Rechtsprechung zur Umsatzsteuer in Insolvenz und Krise, der Geschäftsführerhaftung aus § 64 GmbHG und den besonderen Herausforderungen bei Großverfahren. Außerdem wird der Chefvolkswirt der HSBC, Stefan Schilbe, die konjunkturellen Aussichten bewerten.

Wiederum verleiht die Arbeitsgemeinschaft im Rahmen des Deutschen Insolvenzechtstages den Wissenschaftspreis Insolvenzrecht & Sanierung für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit.

Der Begrüßungsabend mit dem Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Herrn Holger Steltzner, als Dinner-Speaker und der HSBC-Abend, dieses Mal in dem Wasserwerk Berlin, einem historischen Pumpwerk, untermalt mit einem künstlerischen Programm, dienen dem leiblichen Wohl, der Unterhaltung und vor allem auch dem Austausch unter Kollegen, Richtern und Wissenschaftlern. 

Erstmals findet am Freitag in der Mittagspause ein Erfahrungsaustausch von Frauen, die in Insolvenz und Sanierung aktiv sind, statt. Für junge Kolleginnen und Kollegen haben wir wieder interessante Vergünstigungen sowie einen Vorabendtreff.

Das ausführliche Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.