16. Deutscher Insolvenzrechtstag 2019

Das neue Programm ist erschienen – melden Sie sich an!

Das Programm des 16. Deutschen Insolvenzrechtstages im nächsten Jahr ist wieder ein bunter Strauß von aktuellen Fachthemen. 

Der Diskussion und dem intensiven Erfahrungsaustausch unter uns Insolvenzrechtlern wird neben den Workshops durch unsere Podiumsdiskussion am Freitagnachmittag noch mehr Raum gegeben: Wie planbar kann bzw. sollte ein Insolvenzverfahren sein?

Die Bundesministerin der Justiz, Frau Dr. Katarina Barley, informiert traditionellin ihrem Grußwort über laufende und künftige Gesetzgebungsvorhaben. Danach wird Prof. Dr. Godehard Kayser, der Vorsitzende des IX. Senats am BGH, in bewährter Weise die neueste Rechtsprechung seines Senats erläutern. Prof. Dr. Christoph Thole wird unter dem Thema Was kann das Insolvenzrecht leisten über Effektivitätsgrenzen und Schnittstellen des Insolvenzrechts referieren.

Weitere Plenumsvorträge mit ausgewiesenen Praktikern des Insolvenzrechts und der Sanierung wird es geben zur Insolvenzrechtlich relevanten Rechtsprechung des BAG, zurRolle des Insolvenzrechts und zur Thematik Evergreening, Zombieunternehmen und volkswirtschaftlicher Effektivität.

In fünf Workshops wird intensiv informiert und diskutiert über die Themen:

  • Störfallbetriebe in der Insolvenz: Drohende Katastrophe trifft Massearmut! – der
    öffentlich-rechtliche Vertrag als ein Weg der Lösung
  • 20 Jahre Restschuldbefreiung – Zukunftsperspektiven und Thesen zum Reformbedarf
  • Banken und Großgläubiger als Entscheider über die Anordnung oder Ablehnung der Eigenverwaltung – Kriterien zur Positionierung und Strategien zur Verfahrenssteuerung
  • Datenschutz im Insolvenzverfahren und in den Insolvenzbekanntmachungen
  • Konzerninsolvenz: Abwicklung in Deutschland

Beteiligen Sie sich als Teilnehmer im Workshop II schon vorab und teilen Sie uns Ihre Thesen zur Restschuldbefreiung unter der E-Mail-Adresse ThesenRestschuldbefreiung@arge-insolvenzrecht.de mit. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Am Freitag verleiht die Arbeitsgemeinschaft wieder den Wissenschaftspreis Insolvenzrecht & Sanierung für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit.

Die Ergebnisse der Workshopswerden wir den Teilnehmern zeitnah in elektronischer Form auf unserer Website vorstellen. Die Veranstaltung endet mit den Rechtsprechungsübersichten zum Arbeitsrecht, zum Steuerrecht, zum Vergütungsrecht und zum Insolvenzrecht der natürlichen Personen.

Der Begrüßungsabend mit dem ehemaligen Botschafter der USA in Deutschland, John C. Kornblum, als Dinner-Speaker und der HSBC-Abend, dieses Mal in der Heeresbäckerei in Berlin Kreuzberg, einem Industriedenkmal an der Spree, untermalt mit einem künstlerischen Programm, dienen dem leiblichen Wohl, der Unterhaltung und vor allem auch dem Austausch unter Kollegen, Richtern und Wissenschaftlern.

Zum zweiten Mal wird auch der Ladies Lunch stattfinden, bei dem sich Frauen austauschen, die in der Insolvenz und Sanierung aktiv sind.

Melden Sie sich jetzt schon an. Für junge Kolleginnen und Kollegen haben wir interessante Vergünstigungen und einen Vorabendtreff.

Das Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.