Die Unternehmensgruppe in Krise und Insolvenz

Junge Insolvenzrechtler am 15.11. in Nürnberg

Die nächste Veranstaltung der Arbeitsgruppe Junge Insolvenzrechtler am 15.11. in Nürnberg nimmt „Die Unternehmensgruppe in Krise und Insolvenz: Praktische Herausforderungen bei kleinen bis großen Unternehmensgruppe“ in den Blick.

Eine Unternehmensgruppe ist in der Regel eine ökonomische Einheit, in der Synergien und Verflechtungen zum Erfolg führen. In der Krise und spätestens in der Insolvenz spalten sich die Interessen der einzelnen Gruppengesellschaften jedoch auf und stehen einander teilweise diametral gegenüber. Diese Herausforderungen stellen sich bei Unternehmensgruppen jeder Größe.

Das Seminar schafft einen Überblick darüber, wie die vielfältigen Interessen der gruppenzugehörigen Unternehmen und ihrer verschiedenen Stakeholder in Krise und Insolvenz berücksichtigt und in Einklang gebracht werden können. Auch wird thematisiert, wie das deutsche und europarechtliche Regelungsregime zum Konzerninsolvenzrecht Reibungsverluste reduzieren und so bei der Steigerung der Chancen einer erfolgreiche Sanierung von Unternehmensgruppen unterstützen können.

Schwerpunkte der Veranstaltung sind:

  • Unternehmensgruppen in der Krise
  • Außergerichtlicher Einigungsversuch
  • Plan B-Szenario: Vorbereitung des Insolvenzantrags
  • Sanierung von Unternehmensgruppen in der Insolvenz: Verfahrensrechtliche Verflechtungen
  • Rechtsrahmen für die Konzerninsolvenz und verfahrensrechtliche Verflechtungen

Das Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.