Herbstklausur 2018

Erleben Sie spannende Insidereindrücke und geselliges Beisammensein.

Die alljährliche Herbstklausur findet dieses Mal in Erfurt, der Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen statt, die vor allem bekannt ist als Gartenbaustadt sowie durch das Wirken von Martin Luther und zahlreichen anderen Persönlichkeiten.

Bei dieser Veranstaltung, an der bewusst ausschließlich Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft teilnehmen können, verbinden wir ein Fachprogramm, bei dem u.a. Kollegen aus ihrer Tätigkeit als Insolvenzverwalter und Sanierer berichten, mit einer ausreichenden Zeit zum Kennenlernen und dem kollegialen Gedankenaustausch in kleinerem Kreis. Wir sind sozusagen „unter uns“.

Mit Dr. Holger Poppenhäger, dem Präsidenten des Thüringer Landesamtes für Statistik und Dr. Sebastian Dette, dem Präsidenten des Rechnungshofs Thüringen haben wir zwei Leiter oberster Landesbehörden, die, jeder aus seiner Sicht, auch Bezüge zu dem Insolvenzrecht herstellen werden. Über Verhandlungsstrategien, datenschutzrechtliche Anforderungen, die Insolvenz des FC Rot-Weiß Erfurt, den Musterinsolvenzplan im Verfahren der natürlichen Personen und die Insolvenz- und insolvenzsteuerrechtlichen Besonderheiten bei Vereinen und gemeinnützigen Institutionen werden die Kollegen Dr. Michael C. Frege, Prof. Rolf Ratunde, Volker Reinhardt, Kai Henning und Dr. Christoph Niering referieren.

Das Highlight unseres Rahmenprogramms ist eine Führung durch die Stadtfestung Petersberg, die Peterskirche und die Erfurter Altstadt mit einem großen mittelalterlichen Stadtkern am Freitagnachmittag. Im Herzen der Erfurter Altstadt treffen wir uns dann zum Abendessen in dem Restaurant Zumnorde mit regionalen Speisen und Getränke. Sie finden also gute Gelegenheiten, nicht nur, aber auch über Insolvenz- und Sanierungsthemen zu diskutieren.

Das Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.