Veranstaltungen: 14. Deutscher Insolvenzrechtstag

Der 14. Deutschen Insolvenzrechtstag bot einen Rahmen für 1.133 Teilnehmer.

Der 14. Deutsche Insolvenzrechtstag stellte mit 1.133 Teilnehmern einen neuen Rekord auf. Die Tagungsunterlagen können von den Teilnehmern noch bis Ende dieses Jahres im Downloadbereich abgerufen werden.

In seiner traditionellen Ansprache gab der Bundesminister der Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas einen Überblick über die zahlreichen Gesetzesvorhaben, die kurz vor Ende der Legislaturperiode (noch) erfolgreich abgeschlossen wurden bzw. kurz vor dem Abschluss stehen. Einen kritischen, aber selbstbewussten Blick wandte Maas nach Europa, wo der Gesetzgebungsprozess noch intensiv begleitet werden soll.

Mit zahlreichen Workshops, Vorträgen und Diskussionen im Plenum und in den Pausen beschäftigten sich die Teilnehmer sowohl mit tagesaktuellen als auch mit grundlegenden und praktischen Fragen. Im aktuellen Workshop V, in dem über den Wegfall des Sanierungserlasses beraten wurde, kündigte ein Vertreter des Bundesfinanzministeriums an, dass noch in dieser Legislaturperiode eine gesetzliche Regelung geplant sei. Einzelheiten dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 4/2017.

Erstmals wurde der Wissenschaftspreis Insolvenzrecht & Sanierung an Rechtsanwalt Dr. Patrick Schulz vergeben. Näheres finden Sie hier

Weitere Informationen, Pressemitteilungen sowie ein Interview mit dem scheidenden Vorsitzenden Dr. Martin Prager finden Sie auf unserer Nachleseseite. Wir werden die Seite in den nächsten Wochen um Fotos und Berichte ergänzen.